Jahr: 2016

Blogpostbild vorstadtleben

Blogumzug – aus Moni looks… wird Vorstadtleben

  Manchmal schreit das Leben nach Veränderungen – in diesem Falle zwar nicht das Leben, aber mein Blog. monilooks.de zieht um! Ab sofort ist dieser Blog unter www.vorstadtleben.de erreichbar – alle Inhalte sind mit umgezogen und die „alten“ Beiträge werden entsprechend auf den neuen Blog umgeleitet – so landet Ihr demnächst immer auf vorstadtleben, auch wenn ihr einen älteren Artikel anklickt. Für Euch ändert sich also nichts – außer die URL. Lediglich diejenigen, die mir über wordpress folgen und das auch weiterhin tun wollen (oder auch die, die es jetzt neu tun wollen), sind nur einen Klick davon entfernt. Einfach die neue Webseite aufrufen und auf der Rechten Seite „Folge Vorstadtleben“ anklicken – fertig :-) Wir sehen uns – auf Vorstadtleben…

Sneakers Adidas Superstar

Sneakers statt High Heels

  Hätte mir jemand vor ein paar Jahren erzählt, dass ich mich mit Sneakers an den Füßen genauso gut angezogen fühle wie mit Pumps oder High Heels – hätte ich ihn doch glatt für verrückt erklärt. Aber jetzt ist es tatsächlich so weit! Schaut man sich auf internationen Catwalks um, oder blättert durch einschlägige Modemagazine – laufen die bequemen Treter den High Heels – im wahrsten Sinne des Wortes – den Rang ab.

selbst ist die frau zollstock

Selbst ist die Frau – ich packe meinen Werkzeugkoffer…

  Selbermachen liegt im Trend – und das gilt nicht nur fürs Nähen, Stricken und Basteln.DIY-Ideen gibt es im Internet wie Sand am Meer und mal ehrlich – etwas selbst herzustellen macht Spaß und hinterher sagen zu können „Das habe ich selber gemacht“ erfüllt uns doch mit einem gewissen Stolz. Nicht nur für DIY-Projekte, auch für das gelegentliche „heimwerkeln“ braucht Mann wie Frau eine gewisse Grundausstattung. Mal etwas zusammenschrauben – und sei es „nur“ das neue Regal von IKEA. Zudem muss es auch noch an der Wand befestigt werden, damit es nicht einfach so umkippt, usw. Das können wir doch alles selbst machen, oder?

Pippa Jean live your dream

Live Your Dream! Einfach traumhafter Schmuck…

  Träume sind da um sie zu verwirklichen! Jeder von uns hat sie: Träume, Wünsche, Ziele – sie machen uns zu dem was wir sind. Nie sollten wir unsere Träume aus den Augen verlieren und genau deshalb hat PIPPA&JEAN unsere Träume in wunderschönen Schmuck verwandelt. Damit wir unsere Träume immer bei uns tragen können und nie aus den Augen verlieren was uns wichtig ist…

hello fresh kochbox

Frisch und lecker kochen ohne Einkaufsstress

  Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen ist manchmal gar nicht so einfach. Täglich zum Job und dann auch noch für die Familie gesund und ausgewogen kochen… Das kostet ganz schön viel Zeit – angefangen damit sich zu überlegen, was in den nächsten Tagen auf den Tisch kommen soll, dann der Einkauf und zu guter letzt noch die Zeit, die man am Herd verbringt. Ich selbst arbeite zwar „nur“ Teilzeit und alle Mamis, die Vollzeit arbeiten, haben meinen größten Respekt. Aber auch wenn ich keinen Full-Time-Job habe, bin ich dennoch froh, wenn mir gewisse Dinge abgenommen werden. Auf leckeres, selbstgekochtes Essen möchte ich aber trotzdem nicht verzichten – und meine Familie ja auch nicht.

auto-batterie-motorhaube

…und plötzlich geht nichts mehr – wenn der Autobatterie der Saft ausgeht

  Ich habe das große Glück ein Home-Office zu haben und somit von zu Hause aus arbeiten zu dürfen – ein Hoch auf meinen wunderbaren Arbeitgeber! Nichts desto trotz, muss ich mich dennoch dann und wann im Büro blicken lassen und das ist so ziemlich genau einmal die Woche. Auch wenn wichtige Termine und Meetings anstehen, muss ich natürlich auch vor Ort anwesend sein.  Dann steige ich morgens in mein Auto und fahre in das ca. 35 km entfernte Hannover zu meinem „regulären“ Arbeitsplatz. Und so lange der Winter dieses Jahr auch auf sich warten lassen hat… Schließlich kam er – mit voller Wucht. Noch letzte Woche stand ich morgens auf – das Thermometer am Küchenfenster zeigte -10°C und das Auto musste auch erstmal von einer (festgefrorenen) Schneedecke befreit werden. Also nichts wie rein in die dicke Winterjacke und das Auto erstmal freimachen – und bitte nicht nur ein Guckloch ;-) sondern komplett von Schnee und Eis befreien. Natürlich bin ich dann schon spät dran, denn die Zeit war ja gar nicht eingeplant. Gehetzt steige ich also ins …