Alle Artikel mit dem Schlagwort: kochen

Küchenexperimente mit Ziegenfrischkäse von Snøfrisk

  Ziegenkäse ist aromatisch und sticht durch seinen ganz besonderen Geschmack zwischen anderen Käsesorten heraus. Oft wird Ziegenkäse nachgesagt er würde  „bockeln“, das heißt nach Stall und Bock schmecken – dies hat aber mehr mit der Herstellung zu tun als mit der Tatsache, dass es sich um Ziegenmilch handelt, der als Rohstoff verwendet wird. Wird die Ziegenmilch nämlich vor der Weiterverarbeitung zu lange stehen gelassen, oxidiert das Milchfett – Caprinsäure wird freigesetzt und dadurch schmeckt der Käse „bockig“. Wird die Ziegenmilch aber zügig verarbeitet, erhält der Ziegenkäse ein mildes, nussiges und leicht säuerliches Aroma.

Donnerstag ist Veggie-Tag

  In Deutschland liegt der Anteil an Vegetariern inzwischen bei etwa 10% – Tendenz steigend. Immer mehr Menschen entscheiden aus den unterschiedlichsten Gründen sich vegetarisch zu ernähren. Oft sind es persönliche gesundheitliche Gründe, aber auch die grausamen Bedingungen der Massentierhaltung oder die häufigen Lebensmittelskandale wie z.B. EHEC oder nicht deklariertes Pferdefleisch in Fleischprodukten. Die Gründe sind vielfältig und zahlreiche Studien zeigen, dass Vegetarier einen niedrigeren Blutdruck aufweisen und weniger häufig von ernährungsbedingten Krankheiten, wie Typ-2-Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen,  betroffen sind als Fleischesser.

Den Kochalltag erleichtern

  Kochen – für die Einen eine Leidenschaft, für die Anderen ein notwendiges Übel. Ich koche inzwischen sehr gerne, probiere Neues aus oder verändere Rezepte nach meinem Geschmack. Manchmal fehlt aber einfach die Zeit um aus frischen Zutaten eine komplette Mahlzeit für die ganze Familie zuzubereiten – und so greife ich auch gerne mal auf die altbewährten „Maggi-Tüten“ zurück. Maggi Fix & Frisch erinnert mich immer etwas an die Zeit als ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin. Von Kochen nicht wirklich eine Ahnung, griff ich im Supermarkt gern einfach in das Maggi-Tüten-Regal, kaufte die angegeben Zutaten und bereitete zu Hause die Mahlzeit nach Tütenanweisung zu. 

Leckeres, selbstgebackenes Brot aus dem Prep & Cook

Brotbacken war mir bisher immer irgendwie zu mühseelig. Mein Mixer hat sich beim Kneten des Teiges richtig abgequält und es hat einfach keinen Spaß gemacht. Dabei ist frisches, selbstgebackenes Brot doch so lecker… Für den Test der multifunktionalen Küchenmaschine Krups Prep & Cook, stand für mich somit gleich fest, dass unbedingt ein Brotteig damit zubereitet werden wird. Ich wollte unbedingt wissen, wie der Prep & Cook mit einem schweren Teig umgeht und ob auch er – wie mein Mixer – hier an seine Grenzen stoßen würde. 

Ein Menü aus dem Prep & Cook

Die multifunktionale Küchenmaschine Krups Prep & Cook wird seit einiger Zeit in meiner Küche getestet und heute möchte ich Euch anhand eines kompletten Menüs zeigen, welche Arbeiten mir der Prep & Cook tatsächlich gut abnimmt und was ich auch in Zukunft weiterhin ohne die Hilfe des Multitalents zubereiten werde. Mein Menü sieht folgendermaßen aus: