Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rezepte

Rotkohl Feta Strudel Selbstgemacht

[Rezept] Rotkohl-Feta-Strudel – Winterzeit ist Rotkohlzeit

  Winterzeit ist Rotkohlzeit – Rotkohl ist eine beliebte Beilage zu deftigen Gerichten wie Braten, Rouladen, Gans, Ente oder Wild. Das Wintergemüse kann aber noch so viel mehr! Rotkohl ist mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen ein kalorienarmer Sattmacher (ca. 20 Kalorien pro 100g) und enthält zudem noch neben den Mineralstoffen Kalium und Folsäure viel Vitamin C (ca. 50mg pro 100g). Wird der Rotkohl gekocht, sinkt zwar der Vitamingehalt – trotzdem ist das Wintergemüse eine gesunde Leckerei, die sich gut zu verschiedenen Gerichten verarbeiten lässt.

gebrannte-Mandeln-verschenken

Gebrannte Mandeln – schnell selbstgemacht

  Gebrannte Mandeln – sie gehören einfach zur Vorweihnachtszeit dazu und sind auf jedem Weihnachtsmarkt ein absolutes Muss. Aber nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt – auch zu Hause kann man gebrannte Mandeln ohne viel Aufwand selbst herstellen. Hübsch verpackt eignen sie sich toll als kleines Mitbringsel. Die Herstellung ist ganz einfach – vorausgesetzt Ihr habt eine Mikrowelle. Habt Ihr keine – gibt es in den Weiten des Internets noch viele Rezepte für die Pfanne – dieses hier ist die schnelle (aber nicht weniger leckere) Version für die Mikrowelle. Ihr braucht: 200 g unbehandelte Mandeln 4 Esslöffel braunen Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Teelöffel Zimtpulver 2 Esslöffel Wasser So wird’s gemacht: Zuerst verrührt Ihr den braunen Zucker, mit dem Zimt und dem Vanillezucker in einer Schale und fügt dann das Wasser dazu. Das ganze mit einem Löffel glattrühren und ab damit in die Mikrowelle – bei 600 Watt für eine Minute. Dann kommen auch schon die Mandeln dazu. Umrühren und für zwei Minuten in die Mikrowelle stellen. Anschließend nochmal umrühren und für weitere 1,5 Minuten in die Mikrowelle. …

dessert-creme-chocolat-titelbild

Süßes zum Dessert

  Die Weihnachtsfeiertage stehen unmittelbar bevor und damit auch die große Schlemmerei. Zu Weihnachten gibt es wieder den leckeren Festtagsbraten, vorweg eine Vorspeise und auch das Dessert darf natürlich nicht fehlen. Für alle, die Ihre Lieben zum Essen eingeladen haben, gibt es also viel zu tun… Natürlich wird das Meiste selbstgemacht – gerade zu Weihnachten wird selten auf Fertigprodukte zurückgegriffen – es soll ja schließlich besonders lecker sein! Aber auch mit Unterstützung von Fertigprodukten lassen sich tolle Kreationen zaubern – hier einige Vorschläge für Nachtisch, der nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, lecker ist und auch noch toll aussieht. 

iglo-gourmet-filegro-landgenuss-fischburger

Fischburger Landgenuss im Kürbisbrötchen

  Kürbisse wo das Auge hinsieht…. Auf jedem Wochenmarkt, in Supermärkten, als Dekoration und immer öfter auch in meiner Küche. Meine Liebe zu Kürbissen habe ich erst diesen Herbst entdeckt und ich kann einfach nicht die Finger davon lassen. Als iglo Botschafterin darf ich Euch immer wieder mal neue Produkte aus dem Hause iglo vorstellen – und so auch heute das Gourmet Filegro Landgenuss. Und was hat das jetzt mit Kürbissen zu tun? – Na ganz einfach! Die Filegro Portionsfilets sind herzhaft paniert mit Kürbis– und Sonnenblumenkernen! Und dass man ein Filegro nicht einfach nur zu irgendwas dazu essen kann, sondern es auch zu einem leckeren Gericht weiterverarbeiten kann, habe ich Euch mit meiner Eigenkreation – dem Furrito  – ja bereits gezeigt. 

DSC_1464

Leckeres vom Kürbis – Kürbis-Frischkäse-Creme und Kürbissuppe mit Kokosmilch

  Der Kürbis ist ein kulinarisches Highlight im Herbst, das ich persönlich erst dieses Jahr für mich entdeckt habe. Keine Ahnung, warum ich mich bisher nicht an den Kürbis gewagt habe – ab jetzt wird das aber definitiv anders! Der „Klassiker“ unter den Kürbisgerichten ist und bleibt die Kürbissuppe – und an derselben habe ich mich neulich versucht und sie direkt zu meiner Lieblings-Herbst-Suppe erklärt. Dazu gab es einen Garnelenspieß und Weißbrot mit Kürbis-Frischkäse-Creme (die Rezepte findet Ihr am Ende des Beitrags zum Download).